11. Mai 2015
Flüchtlinge: LINKE fordert 5 Millionen Euro zusätzlich

Flüchtlingszahlen verdoppelt - Willkommenskultur auch für Wartburgschule Flüchtlinge

altFür die Weiterführung des bundesweit gelobten Umgangs mit Flüchtlingen in Münster fordern wir für die mittlerweile rund 2000 Flüchtlinge, und auf monatlich rund 150 Flüchtlinge verdoppelten Zuweisungen des Bundes, deutlich mehr finanzielle Unterstützung stellte der LINKE Fraktionsvorsitzende Rüdiger Sagel unmissverständlich klar.

"Die LINKE fordert für Münster mindestens 5 Millionen Euro mehr Unterstützung für die Versorgung von Flüchtlingen und zur Fortführung des humanen Flüchtlingskonzeptes. Lippenbekenntnisse der Bundesregierung und der SPD-Grünen Landesregierung helfen uns bei den Flüchtlingen nicht mehr weiter.

Denn im Gegensatz zur Bevölkerung in Münster, die unser überfraktionelles Modell der dezentralen Unterbringung aktiv unterstützt, lässt uns die überörtliche Politik allein. Die Zuweisungen von Flüchtlingen durch den Bund haben sich schon 2014 verdoppelt und mittlerweile teilt uns auch das Land täglich neue Flüchtlinge zu. Zudem trickst sie uns bei Flüchtlingen, wie in der Wartburgschule aus, die aus Münster nicht abgeschoben werden sollen. Mit denen sich daraus ergebenden Problemen werden wir in Münster aber viel zu sehr allein gelassen und es fehlen finanzielle Mittel. Auch Münster steht mit über 100 Millionen Verschuldung mittlerweile am Rande des Nothaushalts und wir brauchen endlich eine gerechtere Steuer- und Zuweisungspolitik des Bundes."

Weitersagen

redtube deutsche porno Düğün fotoğrafçısı seo backlink