17. März 2017
LINKE kritisiert BDA: Musikhalle auf Schloßplatz ist grober Unfug

altGrüne, CDU und Oberbürgermeister über Kreuz

Der Bund Deutsche Architekten tritt immer wieder mit realitätsfernen Forderungen, wie jetzt einer Musikhalle auf dem Schloßplatz am Kalkmarkt, in die Öffentlichkeit kritisiert LINKE-Fraktionssprecher Rüdiger Sagel den neuen Vorstoß. "Die gesamte Debatte wird zunehmend absurd, doch der Vorschlag des BDA ist schlicht grober Unfug, denn Münsters Bürger haben 2012 in einem Bürgerentscheid klipp und klapp entschieden, dass sie das nicht wollen. Die Diskussion um eine Musikhalle bekommt aber auch insgesamt immer absurdere Züge, denn Oberbürgermeister Lewe unterschreibt komplett aus dem Off eine Absichtserklärung mit der Universität über einen Musik Campus am Coesfelder Kreuz und

die Grünen wollen im Gegensatz ein Kulturforum in der Stadtmitte am Hörsterplatz. Zur Zeit liegen sie komplett über Kreuz. Insgesamt hat man auch nicht den Eindruck, dass die CDU - Grüne Koalition und der OB noch den Durchblick und Einigkeit darüber hat, was für Münster wichtig ist. Denn das sind nicht Millionen teure Leuchtturmprojekte sondern Wohnungsbau, Stadtbahn und die Bekämpfung der wachsenden Armut in der Stadt."

Weitersagen

redtube deutsche porno Düğün fotoğrafçısı seo backlink