08. April 2015
LINKE: Architekten maßlos

Gute Gründe für Planungs- und Baurecht

altAls unerträgliche und abgehobene Anmaßung bezeichnet LINKE-Fraktionsvorsitzender Rüdiger Sagel die Äußerungen des neugewählten Vorsitzenden Peter Bastian des BDA (Bund Deutscher Architekten). "Bastian hat offensichtlich einen cholerischen Anfall, dass er nicht machen kann was er will. Denn die Verwaltung ist weder im Würgegriff der Politik noch sind die Politiker in Abwehrstellung gegen wirtschaftliche Bauvorhaben. Doch es gibt kein freies Recht für freie Architekten, um die es Bastian offensichtlich geht. Dagegen steht auch aus gutem Grund das Planungs-und Baurecht, das gerade demokratische Beteiligungs-und Entscheidungsverfahren vorsieht.

 

Die maßlose Überziehung von Bastian hat mit der Realität in Münster nichts zu tun, denn auch die Bauentscheidungsabläufe gehen in Münster schneller als woanders. Die Architekten, die zunehmend auch als Investoren auftreten, was eine eigene Problematik hat, werden in die Verfahren einbezogen. Kritische Hinweise aus der Politik werden aber teils sogar noch zuwenig berücksichtigt. Bei den von Bastian geplanten Aasee Terrassen, habe ich selbst frühzeitig auf den Hochwasserschutz hingewiesen. Das hat aber weder die Bezirksregierung und anscheinend auch Bastian nicht interessiert. Der Millionen Schaden des Hochwassers vom 28. Juli 2014 wurde gerade erst behoben und das spricht für sich."

Weitersagen

redtube deutsche porno Düğün fotoğrafçısı seo backlink