11. November 2010
Haushaltsplan 2011: DIE LINKE in der Bezirksvertretung Hiltrup lehnt Kürzung der freien Mittel ab.

Die Kürzung der frei verfügbaren Haushaltsmittel für den Stadtbezirk um fünf Prozent -- das sind ca. 5.000 Euro -- stößt bei der LINKEN in der Bezirksvertretung Hiltrup (BV) auf Ablehnung. "Es sind gerade die kleinen Institutionen vor Ort, die aus dem BV-Haushalt Zuschüsse erhalten. Hier zu kürzen halte ich nicht für sinnvoll", betonte Hubertus Zdebel, Bezirksvertreter DIE LINKE in Hiltrup-Amelsbüren und Berg Fidel.

Zdebel hatte das Thema in der letzten BV-Sitzung mit einer Nachfrage bei Bezirksbürgermeister Joachim Schmidt angestoßen. "CDU, SPD und Grünen wollen die Kürzung mittragen und das, obwohl es die zweite Kürzung des BV-Etats innerhalb weniger Jahre wäre. Wenn es so weitergeht, hat die BV in einigen Jahren gar nichts mehr zu entscheiden", so Zdebel.

Das es auch anders gehe, zeige die BV Nord: Dort hätten die BezirksvertreterInnen den bisherigen Haushaltsansatz für 2011 beibehalten.

Weitersagen

redtube deutsche porno Düğün fotoğrafçısı seo backlink